Einen K√ľnstler erlebbar machen – Hermann Nitsch